Sexuelle Nötigung in der S-Bahn: Tatverdächtiger (40) festgenommen

Zwei 15-jährige Mädchen haben die Polizei bei der Fahndung entscheidend unterstützt: Jetzt sitzt ein Mann aus Unterhaching in Untersuchungshaft.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 40-jährigen Mann aus Unterhaching. (Symbolbild)
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 40-jährigen Mann aus Unterhaching. (Symbolbild) © Bundespolizei München

Unterhaching - Schneller Fahndungserfolg dank der Mitarbeit einer Zeugin und einer der beiden Geschädigten: Beamte der Münchner Bundespolizei haben einen gesuchten Mann festgenommen. Dem 40-Jährigen aus Unterhaching wird vorgeworfen, am 30. November in einer S-Bahn (S3, Unterhaching-München) zwei Mädchen im Alter von 12 und 15 Jahren sexuell genötigt zu haben.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wie die Bundespolizei weiter berichtet, konnte der Tatverdächtige nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen der Münchner Landes- und Bundespolizei am Freitag (4. Dezember) gegen 7.30 Uhr ermittelt werden. Dabei unterstützten eine couragierte Zeugin sowie eines der geschädigten Mädchen - beide sind 15 Jahre alt und kommen aus Unterhaching - die Polizei tatkräftig.

Verdacht der sexuellen Nötigung: 40-Jähriger in U-Haft

Beamte der Bundespolizei erkannten den 40-Jährigen in einer S3 auf der Fahrt in Richtung München und nahmen ihn fest. Bereits am Samstag  (5. Dezember) ordnete der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I Untersuchungshaft gegen den Mann an, der daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren