Schraubenzieher in Oberschenkel: Brutaler Überfall auf Teenager

Fünf 14- bis 16-jährige Jungen sollen am Germeringer See drei andere Jugendliche angegriffen und ausgeraubt haben.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Die Tat soll sich am Germeringer See zugetragen haben.
Die Tat soll sich am Germeringer See zugetragen haben. © Gras-Ober, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0),https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14496139

Germering - Nach Polizeiangaben vom Dienstag bedrohten die Täter am Samstagabend in Germering (Landkreis Fürstenfeldbruck) ihre jeweils 16 Jahre alten Opfer mit einem Messer und nahmen ihnen eine Musikbox und einen geringen Geldbetrag ab.

Einem von ihnen schlugen die Räuber den Angaben zufolge mehrfach mit Fäusten ins Gesicht, einem anderen stachen sie mit einem Schraubenzieher in den Oberschenkel. Beide Jugendliche wurden später in Krankenkäuser gebracht, um die Verletzungen zu versorgen.

Erst ausgeraubt, dann zum Bahnhof gezwungen

Nach dem Raub sollen die Täter die drei Jugendlichen gezwungen haben, mit ihnen zum Germeringer Bahnhof zu gehen, um zu verhindern, dass diese noch am See die Polizei verständigten.

Lesen Sie auch

Eines der Opfer konnte dann wenig später die Polizei verständigen. Den Ermittlern gelang es, alle fünf Tatverdächtige ausfindig zu machen. Die Ermittlungen laufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren