Schöngeising: Gauner-Trio flext und hebelt Ticketautomaten auf

Drei Personen haben am Montagabend versucht, an der S-Bahnhaltestelle in Schöngeising einen Fahrkartenautomaten aufzubrechen. Die Bundespolizei konnte die Gruppe noch am Tatort fassen, gegen eine Verdächtige lag ein Haftbefehl vor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Ticketautomat wurde aufgehebelt.
Bundespolizei Der Ticketautomat wurde aufgehebelt.

Schöngeising - Die Deutsche Bahn (DB) informierte die Bundespolizei München am Montagabend, gegen 23 Uhr, dass zunächst Unbekannte einen Ticketautomaten an der S-Bahnhaltestelle Schöngeising (S4, Lkr. Fürstenfeldbruck) aufgebrochen haben.

Vor Ort angekommen, begutachteten die Beamten nach eigenen Angaben den Automaten, der aufgehebelt und aufgeflext wurde. Die Täter waren allerdings erfolglos geblieben, die Geldkassette im Automaten war noch verschlossen.

Wenig später trafen die Polizisten am Bahnsteig auf eine 33-jährige Frau sowie zwei Männer (33, 44), die gerade in eine einfahrende S-Bahn steigen wollten. Wie die Bundespolizei berichtet, hatten alle drei Spuren an den Händen und der Kleidung, "die auf die Tat hindeuteten". Bei der Befragung vor Ort verstrickte sich das Trio zudem in Widersprüche.

Der Ticketautomat wurde aufgehebelt.
Der Ticketautomat wurde aufgehebelt. © Bundespolizei

Bundespolizei findet Rucksack mit Tatwerkzeug

Die Polizisten fanden dann in der Nähe des Automaten einen Rucksack, in dem sich Aufbruchswerkzeug befand – der Tatverdacht gegen die drei Personen erhärtete sich also weiter. Daraufhin wurden sie festgenommen, das Tatwerkzeug zudem sichergestellt.

Als die Beamten die Personalien der Frau überprüften, stellte sich heraus, dass gegen sie ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft München I wegen Missachtung der Führungsaufsicht vorlag.

Auf der Dienststelle am Hauptbahnhof gab der 33-Jährige aus München die Tat schließlich zu. Am Dienstag werden sie dem Haftrichter vorgeführt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls und Sachbeschädigung eingeleitet.

Lesen Sie auch: Unbekannte sprühen Bauschaum in Fahrkartenautomat

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren