Polizei löst mehrere Corona-Partys in Geretsried auf

Über 30 Leute feiern ausgelassen in einer Kellerbar in Geretsried – als plötzlich die Polizei dazustößt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Tanzveranstaltungen bleiben im Freistaat weiterhin untersagt. (Symbolbild)
Tanzveranstaltungen bleiben im Freistaat weiterhin untersagt. (Symbolbild) © Sophia Kembowski/dpa

Geretsried - Es ist kurz vor Mitternacht, als die Polizei bei einer Routinekontrolle fündig wird: Rund 30 Leute feierten nach Polizeiangaben um 23.50 Uhr ausgelassen und bei lauter Musik in einer Kellerbar in der Adalbert-Stifter-Straße in Geretsried.

Der Mindestabstand wurde unterschritten, Masken trugen die Partygänger nicht, weitere Vorgaben waren auch nicht eingehalten: So hätte das Lokal zum Beispiel bereits um 23 Uhr schließen müssen. Dem Betreiber der Kneipe droht nun ein Bußgeld von mehreren Tausend Euro.

Lesen Sie auch

Geburtstagsparty trotz Corona

Und auch einige Straßen weiter lotste laute Musik die Beamten auf eine Fährte: In der Sudetenstraße feierte eine geschlossene Gesellschaft um 00.30 Uhr in einer Privatwohnung eine Geburtstagsparty. Nach Polizeiangaben waren zu viele Gäste anwesend, und weitere Regeln wurden missachtet. Das Geburtstagskind erwartet nun ebenfalls ein Bußgeld – in Höhe von bis zu 250 Euro.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren