Polizei beendet Corona-Party am Starnberger See

Am Mittwoch hat die Polizei eine "Corona-Party" am Starnberger See aufgelöst. Rund 20 Jugendliche feierten, statt zu Hause zu bleiben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Starnberger See hat die Polizei eine "Corona-Party" aufgelöst.(Symbolbild)
Frank Leonhardt/dpa Am Starnberger See hat die Polizei eine "Corona-Party" aufgelöst.(Symbolbild)

Starnberg - Eine Gruppe Jugendlicher in Starnberg hat offenbar die gängige Empfehlung wegen der Corona-Krise ignoriert. Statt zu Hause zu bleiben, feierten sie lieber eine "Corona-Party", wie die Polizei Starnberg berichtet.

Knapp 20 Jugendliche feierten am frühen Mittwochabend am Starnberger See ausgelassen und spielten "Beer-Pong". Die Polizei ermahnte die Jugendlichen und löste die "Corona-Party" dann anschließend auf.

Es war die einzige Party am Mittwoch, die die Beamten am Starnberger See auflösen mussten. Ansonsten mussten nur vereinzelt Bürger darauf hingewiesen werden, dass die Nutzung von Spielplätzen derzeit verboten ist.

Lesen Sie auch: Auf Corona-Patrouille mit der Münchner Polizei

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren