Mieser Trick: Gauner beklauen Rentnerin in Senioren-Residenz

Eine Frau lockt die 80-Jährige aus ihrem Apartment, ihr Komplize klaut die EC-Karte.
| az/rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Seniorin wurde in ihrem Altersheim bestohlen.
dpa Die Seniorin wurde in ihrem Altersheim bestohlen.

Unterföhring - Die zierliche Frau mit den blonden schulterlangen Haaren spielte den Lockvogel. Am Samstagmittag letzter Woche klingelte sie an der Wohnungstür einer 80-Jährigen in der Seniorenresidenz St.-Valentin-Hof. Über die Gegensprechanlage redet die Fremde auf die Rentnerin ein und lockt diese schließlich aus ihrer Wohnung.

Die 80-Jährige vergaß dabei, die Tür ins Schloss zu ziehen. Während die Fremde die Seniorin in ein Gespräch verwickelte, nützte ein Komplize die Gelegenheit und drang in die leere Wohnung ein. Er durchsuchte Schränke und Schubladen. Der Täter nahm die Handtasche des Opfers mit. Im Geldbeutel steckte die EC-Karte und vermutlich irgendwo in einem Fach versteckt sogar ein Zettel mit der PIN.

Als die 80-Jährige in ihre Wohnung zurückkehrte, fiel ihr sofort auf, dass die Tür einen Spalt offen stand. Doch sie dachte sich zunächst nichts dabei. Erst am nächsten Tag fiel ihr auf, dass die Handtasche verschwunden war. Sie rief sofort bei ihrer Bank an und ließ die EC-Karte sperren.

Doch das Gauner-Duo war schneller. Es hatte bereits mehrere Tausend Euro vom Konto der Frau abgehoben.

Die Betrügerin ist etwa 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank. Sie sprach hochdeutsch mit bayerischem Akzent. Hinweise an die Polizei unter 089 29100.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren