Macheten-Attacke auf Jugendliche am Bahnhof Haar

Eine Gruppe von vier Teenagern wird von Jugendlichen mit einer Schreckschusswaffe und Macheten bedroht. Für einen jungen Mann endet die Attacke im Krankenhaus.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
14  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Jugendlicher wird beim dem Zwischenfall am Bahnhof Haar verletzt. (Symbolbild)
Ein Jugendlicher wird beim dem Zwischenfall am Bahnhof Haar verletzt. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

Haar - Bei einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen beim Bahnhof in Haar ist ein junger Mann verletzt worden. Eine größere Gruppe soll den 17-Jährigen und seine drei Freunde im Alter von 15 Jahren angegriffen haben, wie die Polizei mitteilte. 

Jugendliche  mit Schreckschusswaffe und Macheten bedroht

Die vier gaben an, dass sie am Montagabend unter anderem mit einer Schreckschusswaffe und Macheten, die noch in Schutzkappen steckten, bedroht wurden. Ein Täter schlug mit der Machete auf den 17-Jährigen ein, der daraufhin ins Gleisbett stürzte. Dabei verletzte er sich und musste später mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Lesen Sie auch

Die Angreifer flüchteten nach dem Angriff, als anwesende Zeugen die Polizei verständigten. Ein Jugendlicher rannte dabei über die Gleise, sodass ein S-Bahnfahrer abrupt bremsen musste. Noch am Montagabend konnte mehrere Personen ermittelt werden, auf die die Zeugenbeschreibung zutraf.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 14  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
14 Kommentare
Artikel kommentieren