Kurioser Diebstahl: Unbekannter klaut Jägerhochsitz

Die Münchner Polizei ermittelt in einem kuriosen Diebstahl: Ein Jäger aus Planegg vermisst seinen Hochsitz.
| AZ/rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Münchner Polizei sucht den Dieb eines Hochsitzes.
dpa Die Münchner Polizei sucht den Dieb eines Hochsitzes.

Die Münchner Polizei ermittelt in einem kuriosen Diebstahl: Ein Jäger aus Planegg vermisst seinen Hochsitz.

Krailing - Ein dubioser Diebstahl beschäftigt die Polizei in Planegg. Ein Jäger meldete sich bei der PI 46 und berichtete, dass ihm sein Hochsitz abhandengekommen ist. Die Alukonstruktion verschwand nach Angaben des 66-Jährigen zwischen Silvester und dem 4. Januar aus einem Waldstück am Aubing Weg, südwestlich der Germeringer Straße.

Hochsitze im Münchner Umland sind immer wieder Ziel von Angriffen. Die Täter sägen dabei meist die Konstruktionen an, einige wurden auch angezündet. Vermutlich stecken militante Jagdgegner oder Tierschützer hinter den Aktionen.

In diesem Fall könnte es allerdings auch lediglich um Geld gehen. Der gestohlene Jagdhochsitz ist aus Aluminium. Deshalb, so vermutet die Polizei, könnten Buntmetalldiebe hinter dem mysteriösen Fall stecken.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Spaziergänger, die in den letzten Wochen verdächtige Beobachtungen in dem Waldstück im Bereich Krailling/Germering gemacht haben, können sich bei der Polizei melden
089 29100. Der Aluhochsitz ist ziemlich sperrig und wiegt 15 Kilo. Um ihn abzutransportieren, dürften die Täter ein Auto verwendet haben.    

Hier gibt's mehr Umland-Neuigkeiten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren