Kirchheim: Jugendliche brechen in Tiefgarage ein

In der Nacht zum Dienstag sind drei Personen in eine Parkgarage in Kirchheim eingebrochen. Die teilweise minderjährigen Tatverdächtigen haben dabei auch gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Kirchheim bei München - Ein 72-jähriger Anwohner hat in der Nacht die Polizei alarmiert, nachdem er die Einbrecher bei ihrer Tat beobachtet hatte. Die Polizei hat daraufhin alle drei Tatverdächtigen aufgreifen können.

Gegen 4 Uhr am Dienstag beobachtete der Anwohner die drei Personen, wie sie zuerst das Fenster zur Tiefgarage einschlugen und anschließend in die Garage einstiegen. Die daraufhin alarmierte Polizei konnte vor Ort niemanden mehr antreffen, stellte aber neben der eingeschlagenen Fensterscheibe noch weitere Beschädigungen fest: Die Tiefgaragenampel wie auch das Garagentor wurden beschädigt, diverse Kabel waren aus der Verankerung gerissen.

Tatverdächtige teilweise minderjährig

Laut Polizei konnten nach einer sofort eingeleiteten Fahndung zwei Tatverdächtige im Bereich der Münchner Straße festgenommen werden und nach erfolgter Sachbearbeitung den Eltern übergeben werden. Kurz darauf wurde auch der dritte Tatverdächtige zu Hause angetroffen und vernommen.

Die drei jugendlichen Tatverdächtigen (16, 17 und 18 Jahre alt) erwartet nun nicht nur eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung, sie machten sich außerdem wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz strafbar.

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat 25 des Polizeipräsidiums München geführt.

Lesen Sie auch:

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren