Kilometerlanger Stau nach Gefahrgut-Unfall auf A9

Schwerer Lkw-Unfall auf der A9: Bei Allershausen war ein mit Gefahrgut beladener Silozug auf einen zweiten Lastwagen aufgefahren. Die Autobahn musste gesperrt werden, es kam zu kilometerlangen Staus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die beiden Lkw waren auf der A9 verunfallt....
Thomas Gaulke 5 Die beiden Lkw waren auf der A9 verunfallt....
Die beiden Lkw waren auf der A9 verunfallt....
Thomas Gaulke 5 Die beiden Lkw waren auf der A9 verunfallt....
...es bildeten sich lange Staus.
Thomas Gaulke 5 ...es bildeten sich lange Staus.
...es bildeten sich lange Staus.
Thomas Gaulke 5 ...es bildeten sich lange Staus.
Vorbildlich: Die Rettungsgasse funktionierte.
Thomas Gaulke 5 Vorbildlich: Die Rettungsgasse funktionierte.

Allershausen - Auf der A9 zwischen Allershausen und Pfaffenhofen hat sich am Dienstagmittag ein schwerer Lkw-Unfall ereignet. Es kam zu kilometerlangen Staus.

Wie die Polizei mitteilte, war ein mit Gefahrgut beladener Silozug auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. Dessen Anhänger kippte um.

Die Polizei sperrte die A9 Richtung Nürnberg komplett, auch in Fahrtrichtung München kam es zu Behinderungen. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf 17 Kilometer Länge bis weit nach Eching zurück. Gefahrgut trat nicht aus, dafür aber eine größere Menge Öl.

Es entstand ein hoher Sachschaden, beide Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt. Vorbidlich verhielten sich die Verkehrsteilnehmer im Bezug auf die Rettungsgasse, lobten die Einsatzkräfte.

Lesen Sie hier: Mit dem Pick-Up ins Stauende - Fahrer (50) schwer verletzt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren