Keine Ansteckungsgefahr: Neuer Schampus-Gruß

Champagner hilft angeblich immer. Vielleicht sogar gegen Corona?
| Kimberly Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hygienisch einwandfrei: Der neue Schampus-Gruß in Corona-Zeiten. (Symbolbild)
Jens Kalaene/dpa Hygienisch einwandfrei: Der neue Schampus-Gruß in Corona-Zeiten. (Symbolbild)

Ein neuer Trend sorgt in Corona-Zeiten für Lacher. Ellbogen aneinanderschlagen ist ja längst bei Promis und Normalos zur sichereren Alternative zum Händeschütteln geworden.

Aber: Christoph von Preysing, CSU-Gemeinderatskandidat in Bad Wiessee und ein munterer und beliebter Gastronom (Fischerei Tegernsee), hat den Schampus-Gruß erfunden: Einfach mit zwei Flaschen zuprosten. Hygienisch einwandfrei, auf Dauer vielleicht etwas teuer.

Lesen Sie auch: Coronavirus-Ausbruch - "Big Brother"-Bewohner fast ahnungslos

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren