Kachelofen von Rentnerin explodiert: 30.000 Euro Schaden

Explosion eines Kachelofens in einem Haus in Anger! Weil einer 77-Jährigen zu kalt war, wollte sie gemeinsam mit ihrem Sohn ihren Ofen wieder in Betrieb nehmen - doch dabei kam es zu einem folgenschweren Unfall.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Freitag gegen 17 Uhr explodierte der Kachelofen einer 77-Jährigen. Die Polizei ermittelt die Ursache (Symbolbild).
dpa/Monique Wüstenhagen Am Freitag gegen 17 Uhr explodierte der Kachelofen einer 77-Jährigen. Die Polizei ermittelt die Ursache (Symbolbild).

Explosion eines Kachelofens in einem Haus in Anger! Weil einer 77-Jährigen zu kalt war, wollte sie gemeinsam mit ihrem Sohn ihren Ofen wieder in Betrieb nehmen - doch dabei kam es zu einem folgenschweren Unfall.

Lenggries/Anger - Der Spätsommer lässt auf sich warten. Weil die Temperaturen abstürzten, wollte eine 77-jährige Rentnerin am Freitagnachmittag ihren gemütlichen Kachelofen wieder nutzen.

Kachelofen: Explosion in Anger

Nach längerer Pause sollte der Ofen wieder geheizt werden. Doch gegen 17 Uhr, nach dem Entflammen des Feuers, kam es laut Polizeiangaben zur Explosion. Auch der 46-jährige Sohn der Rentnerin war anwesend.

Die Feuerwehr wurde gerufen und konnte einen Brand durch herausgeschleuderte Glut verhindern. Noch immer ist unklar, was die genaue Explosionsursache ist. Mutter und Sohn kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Die Schadenshöhe am Ofen und dem Mauerwerk beträgt nach derzeitiger Schätzung ca. 30.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren