Herrsching: Polizei sucht vermeintlichen Briefbomben-Leger

Er versetzte eine Bankfiliale in helle Aufregung: Ein Mann legte einen Brief mit der Aufschrift Briefbombe in einer Bank ab. Nun sucht die Polizei mit Fotos nach ihm.
| AZ/vaf
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Gesuchte soll einen Briefumschlag mit der Aufschrift "Briefbombe" in einer Herrschinger Bank abgelegt haben (AZ-Montage).
Martin Schutt/dpa/Polizei Oberbayern Nord Der Gesuchte soll einen Briefumschlag mit der Aufschrift "Briefbombe" in einer Herrschinger Bank abgelegt haben (AZ-Montage).

Herrsching - Er spazierte in eine Bankfiliale in der Bahnhofstraße in Herrsching und deponierte einen Briefumschlag mit der Aufschrift "Dies ist eine Briefbombe" an einem Geldautomaten. Nun sucht die Polizei nach dem unbekannten Täter. Der Vorfall ereignete sich schon am 4. November 2018, doch die Ermittlungen der Polizei führten offenbar bisher zu keinem Ergebnis. Die Polizei hat daher am Mittwoch (6. März 2019) ein Foto aus einer Überwachungskamera veröffentlicht, in der Hoffnung auf Hinweise. 

Nachdem das Kuvert gefunden wurde, mussten die Bankfiliale und die nähere Umgebung gesperrt werden, bis Spezialkräfte des LKA den Brief als ungefährlich einstuften. Seitdem läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens gegen den Unbekannten.

Zeugen, die den Täter auf den von der Videoüberwachung aufgenommen Fotos erkennen, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Herrsching unter der Rufnummer 08152/9302-0 zu melden. 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren