Haar: Exhibitionist onaniert vor Kindergarten!

Am Freitagnachmittag hat sich ein Exhibitionist ausgerechnet vor Kindergartenkindern selbst befriedigt. Jetzt sucht die Polizei nach dem Mann.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Vor einem Kindergarten in Haar hat sich ein Exhibitionist entblößt.
Sandra Van der Steen/fotolia Vor einem Kindergarten in Haar hat sich ein Exhibitionist entblößt.

Haar – Es war gegen 15.00 Uhr am Freitag (10.06.2016), als der unbekannte Mann sich den spielenden Kindern näherte. Er fuhr mit seinem Fahrrad an das hintere Tor eines Kindergartens in der Neithardstraße in Haar. Dort stieg er ab, suchte Blickkontakt zu vier spielenden Kindern, ließ seine Hose herunter und begann zu masturbieren.

Der Unbekannte forderte die Buben und Mädchen im Alter von drei bis fünf Jahren dabei auf, ihren Betreuern nichts zu sagen und ruhig zu bleiben, indem er seinen Finger auf den Mund legte. Anschließend stieg er wieder auf sein Fahrrad und fuhr grinsend davon.

Lesen Sie auch: Exhibitionist drei Tage lang an der Isar unterwegs

Erst am heutigen Montag vertraute sich eines der Kinder seinen Eltern an. Zusammen mit der Kindergartenleitung wurde daraufhin sofort die Polizei eingeschaltet. Da der Täter zu diesem Zeitpunkt allerdings schon längst über alle Berge war, hoffen die Ermittler nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Vielleicht hat jemand zufällig am Freitag etwas Verdächtiges in der Nähe des Kindergartens beobachtet.


Täterbeschreibung:

Männlich, 175 cm groß, dick; schwarzes T-Shirt, blaue Jeans.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.