Mehrere Christbaum-Brände in München: Polizei und Feuerwehr warnen

Feuerwehr und Polizei mahnen zur Vorsicht. Die Tannenbäume sind inzwischen trocken wie Zunder und stehen blitzschnell in Flammen.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

München – Am Sonntag ist es in Wohnungen in Bogenhausen, Haidhausen und Pasing zu Christbaumbränden gekommen. Eine dreiköpfige Familie aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn erlitt bei einem weiteren Brand Rauchvergiftungen.

Gegen 17.50 Uhr meldete eine Bewohnerin, dass ihr Weihnachtsbaum in einem Doppelhaus in der Stradellastraße (Bogenhausen) brennt. Die 58-jährige Frau und ihr Mann (62) retteten sich aus der Wohnung. Die Feuerwehr konnte die Flammen mit einem Kleinlöschgerät ablöschen. Aufgrund der Verrußung ist die Wohnung derzeit unbewohnbar. Nach Angaben der Polizei hatten Wachskerzen den Brand ausgelöst. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Haidhausen: Wachskerzen stecken Christbaum in Brand

Ein weiterer Weihnachtsbaum brannte in einer Wohnung im vierten Obergeschoss in der Schneckenburgerstraße (Haidhausen). Als die Bewohner, ein 61 und 51 Jahre altes Ehepaar, das Feuer um 18.27 Uhr bemerkten, setzten sie einen Notruf ab. Mit einem Pulverlöscher und Decken konnten sie die Flammen ersticken. Der Schaden wird von der Polizei ebenfalls auf 50.000 Euro geschätzt. Auch hier wurde das Feuer durch brennende Wachskerzen ausgelöst.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Ein Mann, der am Pasinger Stadtpark wohnt, löschte ebenfalls seinen brennenden Weihnachtsbaum selbst. Die Feuerwehr lüftete später die Räume.

Ein Kurzschluss an einer elektrischen Christbaumbeleuchtung hat am Sonntag gegen 14 Uhr in einer Wohnung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ein Feuer ausgelöst. Ein Ehepaar und seine Tochter (20) konnten selbst löschen. Sie kamen mit Rauchvergiftungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Schaden: mehr als 15.000 Euro.

Christbaum-Brand in Garching: Zwei Personen verletzt, massiver Schaden

Auch ein Rentnerpaar aus Garching hat am Samstag die Wachskerzen am Christbaum noch einmal angezündet. Der Baum fing Feuer. Der Mann erlitt Brandwunden an den Armen und im Gesicht, seine Frau eine Rauchvergiftung. Schaden: etwa 50.000 Euro.

Polizei und Feuerwehr warnen davor, Kerzen auf Christbäumen anzuzünden. Die Nadeln sind inzwischen strohtrocken und brennen oft schon in Sekundenschnelle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare