Frau (40) in Erdinger Park brutal vergewaltigt und zusammengeschlagen

Mitten in der Nacht wird eine 40-Jährige in einer Parkanlage in Erding brutal vergewaltigt und schwer verletzt. Sie springt in einen Bach, um sich zu retten. Den Täter soll sie flüchtig gekannt haben.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Mitten in der Nacht wird eine 40-Jährige in einer Parkanlage in Erding brutal vergewaltigt und schwer verletzt. Sie springt in einen Bach, um sich zu retten. Den Täter soll sie flüchtig gekannt haben.

Erding – Nur mit knapper Not ist das Opfer dem brutalen Sex-Gangster entkommen. Die 40-Jährige liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der Verdächtige ist von der Polizei nur vier Stunden nach der Tat in Erding festgenommen worden.

Die 40-Jährige ging gegen 2 Uhr nachts mit ihrem Hund in einem Park in der Erdinger Altstadt Gassi. Dabei kam sie in die Nähe eines Freischachfeldes am Fehlbach zwischen der Münchener Brücke und dem Steg zum Landratsamt vorbei.

Der Täter stürzte sich auf die Frau und riss ihr die Kleider vom Leib. Er missbrauchte die 40-Jährige. Das Opfer wagte zunächst nicht, sich zu wehren. Nach der Vergewaltigung prügelte der Sex-Gangster auf die schwer verletzte Frau ein. Am Tatort wurden Schleifspuren gefunden, die auf einen heftigen Kampf hindeuten.

Das Opfer kann schwer verletzt flüchten, der Täter wird gefasst

Die Erdingerin konnte sich schließlich losreißen und flüchten. Sie rannte runter zum Fehlbach, watete durch das an dieser Stelle etwa 50 Zentimeter tiefe, eiskalte Wasser bis rüber ans andere Ufer.

Blutend schleppte sich die 40-Jährige die Böschung hinauf und lief weiter bis in die Krankenhausstraße. Dort klingelte sie so lange an einer Haustüre, bis die Bewohner öffneten.

Die Polizei wurde verständigt. Das Opfer konnte eine präzise Beschreibung des Täters abgeben. „Beide haben sich flüchtig gekannt“, sagt ein Polizeisprecher. Angeblich haben sie sich am selben Tag erst kennengelernt und dann einen Teil des Abends miteinander verbracht.

Der mutmaßliche Täter wurde gegen 6.30 Uhr in seiner Wohnung in Erding festgenommen. Der polizeibekannte 23-Jährige verweigert die Aussage. Der Ermittlungsrichter erließ inzwischen Haftbefehl. Gegen den Schüler wird wegen besonders schwerer Vergewaltigung ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren