Eitting: Schlägerei in Arbeiterunterkunft - Mann schwer verletzt

Zwei Männer haben einen 33-Jährigen in einer Arbeiterunterkunft in Eitting brutal zusammengeschlagen. Die Polizei konnte die beiden Tatverdächtigen festnehmen – die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes laufen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Wie die Polizei berichtet, ist es am vergangenen Donnerstag in einer Arbeiterunterkunft in Eitting (Lkr. Erding) zu einem brutalen Angriff auf einen 33-jährigen Mann gekommen.

Zwei Bewohner der Unterkunft (25, 46) attackierten den 33-Jährigen in dessen Zimmer. Sie versetzten ihm mehrere Faustschläge und Tritte, ehe er flüchten konnte. Die Ursache für den Angriff ist laut Polizei noch unklar. Das Prügel-Opfer kam mit schweren Verletzungen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Versuchtes Tötungsdelikt: Polizei ermittelt

Die Polizei konnte die beiden Verdächtigen festnehmen, der 25-Jährige leistete dabei enormen Widerstand. Drei Polizisten wurden leicht verletzt.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut ermittelt die Kriminalpolizei Erding wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts gegen die beiden Beschuldigten, die zur Tatzeit betrunken waren. 

Beide Männer werden am Freitag dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Lesen Sie auch: Dießen am Ammersee - Kinder mit Holzstöcken gehen Rentner an

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren