Ebersberg: Mann sticht auf seine Mutter ein und tötet sich selbst

Schlimmer Vorfall in Ebersberg: Am Dienstagnachmittag ist ein Mann mit einem Messer auf seine Mutter und weitere Hausbewohner losgegangen. Die Polizei fand den 30-Jährigen schließlich tot in der Wohnung.
| dpa, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ebersberg - Nach dem Messerangriff auf drei Frauen in Ebersberg bei München hat sich der Zustand der schwer verletzten 52-jährigen Mutter gebessert. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Mittwoch schwebe sie nicht mehr in Lebensgefahr.

Ihr 30 Jahre alter Sohn hatte sie und zwei ihrer Töchter am Dienstagnachmittag mit einem Küchenmesser attackiert und verletzt. Danach tötete sich der Tatverdächtige. Die Ermittler gingen von einem Familiendrama aus. 

Während die Mutter schwer verletzt ist, wurden die beiden anderen Frauen nur leicht verletzt, wie die Polizei bereits am Dienstag bekannt gegeben hatte - aber auch bei ihnen stehe eine "ausführliche Vernehmung" noch aus, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch auf AZ-Anfrage. Mehr könne man zum Zeitpunkt nicht sagen, auch aus Rücksicht auf die Familie.

Messerangriff in Ebersberg: Kripo Erding ermittelt

Am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, waren Polizei und Rettungsdienst in ein Wohnheim in der Von-Scala-Straße nach Ebersberg gerufen worden. Als sie eintrafen, konnten sie die Tragödie aber nicht mehr verhindern. 

Genaueres zu den Hintergründen und wie es zu den Taten kommen konnte, war noch nicht bekannt. Die Kripo Erding ermittelt.

 


Hinweis der Redaktion:

In der Regel berichtet die AZ nicht über Suizide, außer die Tat erfährt durch ihre Umstände besondere Aufmerksamkeit. Sollten Sie an Depressionen leiden oder aus sonstigen Gründen Selbstmordgedanken haben, finden Sie unter der Website der Deutschen Depressionshilfe bzw. unter der Telefonnummer 0800 / 33 44 533 eine Anlaufstelle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren