Cayenne-Fahrer (18) übersieht Nissan - heftiger Crash beim Wenden

Auf der B11 kam es am Freitag zu einem Unfall mit einer Schwerverletzten. Ein 18-Jähriger übersah beim Wenden mit seinem Porsche Cayenne ein entgegenkommendes Auto - es kam zum Crash.  
| job
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nach dem Unfall kam der Nissan auf dem Bankett zum Stehen.
Polizei München Nach dem Unfall kam der Nissan auf dem Bankett zum Stehen.

Auf der B11 kam es am Freitag zu einem Unfall mit einer Schwerverletzten. Ein 18-Jähriger übersah beim Wenden mit seinem Porsche Cayenne ein entgegenkommendes Auto - es kam zum Crash.

Pasing/Baierbrunn/Aying - Bei zwei Wende-Manövern in Pasing und Baierbrunn sind eine junge Autofahrerin und ein Motorradfahrer (48) schwer verletzt worden. Außerdem übersah ein Autofahrer an einer Kreuzung mit Stoppschild einen Rollerfahrer – auch dieser wurde schwer verletzt.

Ein 18-jähriger Student war am Freitag in einem Porsche Cayenne auf der B 11 in Richtung Baierbrunn unterwegs. Auf Höhe der Einmündung zum Höllriegelskreuther Weg wollte er wenden, um auf der Bundesstraße wieder zurück in die entgegengesetzte Richtung zu fahren. Der junge Mann fuhr in den Weg ein und wollte wenden. Dabei übersah er jedoch einen Nissan Tiida, der hinter ihm in gleicher Richtung unterwegs gewesen war.

Die Fahrerin, eine 23-jährige Münchnerin, prallte mit ihrem Auto frontal gegen den Porsche. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Nissan und landete auf dem gegenüberliegenden Bankett. Der Porsche wurde auf den angrenzenden Radweg geschleudert.

Die 23-Jährige erlitt multiple Prellungen und ein HWS-Syndrom. Sie liegt stationär in einer Klinik. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 18 000 Euro.

Ebenfalls beim Wenden auf der Kremserstraße in Pasing übersah ein Wohnmobilfahrer (69) am Freitag einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Der 48-jährige Biker rutschte mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn. Der Mann erlitt zahlreiche Prellungen und brach sich einen Unterarm bei dem Unfall.

Die Landsberger Straße musste während der Unfallaufnahme stadtauswärts für eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Schaden: etwa 12 000 Euro.

Auch übersehen wurde ein Rollerfahrer (37) bei Aying. Der Schwabmünchener fuhr am Samstag auf der Staatsstraße 2078 in Richtung Dürrnhaar, als ein Rentner (79), der mit seinem Audi A4 an einem Stoppschild warten musste, ihm die Vorfahrt nahm.

Der Rollerfahrer prallte frontal gegen das Auto. Er erlitt einen offenen Bruch am rechten Bein und Prellungen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren