Brand in Pullach: Feuerwehr reanimiert Katze

Bei einem Brand in Pullach sind drei Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr musste außerdem eine Katze reanimieren.
| Vanessa Fonth
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei einem Brand am Montagabend wurde eine Person verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach rettete außerdem eine leblose Katze und half ihr ins Leben zurück.
Freiwillige Feuerwehr Pullach 3 Bei einem Brand am Montagabend wurde eine Person verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach rettete außerdem eine leblose Katze und half ihr ins Leben zurück.
Bei einem Brand am Montagabend wurde eine Person verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach rettete außerdem eine leblose Katze und half ihr ins Leben zurück.
Freiwillige Feuerwehr Pullach 3 Bei einem Brand am Montagabend wurde eine Person verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach rettete außerdem eine leblose Katze und half ihr ins Leben zurück.
Bei einem Brand am Montagabend wurde eine Person verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach rettete außerdem eine leblose Katze und half ihr ins Leben zurück.
Freiwillige Feuerwehr Pullach 3 Bei einem Brand am Montagabend wurde eine Person verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Pullach rettete außerdem eine leblose Katze und half ihr ins Leben zurück.

Pullach - Bei einem Brand in einem Doppelhaus in Pullach im Bereich der Jaiser- und Gistlstraße sind am Montagabend drei Menschen und eine Katze verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, bemerkte eine Bewohnerin gegen 21.30 Uhr beim Kachelofen ein lautes Knacken. Anschließend bemerkte sie Rauch und ein brennendes Stück Holz vor dem Ofen, das sich offensichtlich durch die Hitze selbst entzündet hatte.

Sie holte ihre schlafende Tochter (4) aus dem Kinderzimmer und flüchtete nach draußen. Vor dem Haus verständigte sie die anderen Bewohner und rief die Feuerwehr. Die konnte verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitete und löschten den Brand im Erdgeschoss des Hauses.

Katze wird reanimiert

Wie die Freiwillige Feuerwehr Pullach berichtet, fanden die Einsatzkräfte während der Löscharbeiten die Familienkatze leblos im verrauchten Haus. Schnell brachten sie das Tier nach draußen und begannen mit der Wiederbelebung. Nach wenigen Minuten kam wieder Leben in die Katze.

Bei dem Vorfall wurden drei Personen durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 50.000 Euro. Die Katze wurde von der Tierrettung medizinisch versorgt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren