Berufskraftfahrer (43) in Schlangenlinien über die A9

Der Alkotest ergab einen Wert von fast 1,35 Promille: Die Polizei hat in der Nacht auf der A9 einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Polizei zog den Betrunkenen aus dem Verkehr. (Symbolbild)
dpa Die Polizei zog den Betrunkenen aus dem Verkehr. (Symbolbild)

Eching - Der Mann ist Berufskraftfahrer und brauchte vergangene Nacht mit seinem Pkw auf der Autobahn "mindestens zwei Fahrspuren", wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Einer Streife der Verkehrspolizei Freising war der 43-Jährige zunächst auf der A92 in Richtung München mit seiner äußerst instabilen Fahrweise aufgefallen, ehe er am Neufahrer Kreuz auf die A9 in Richtung München abbog und schließlich am Parkplatz Brunngras angehalten bzw. überprüft wurde.

Autofahrer auf der A9 mit fast 1,35 Promille gestoppt

Der in München wohnende Fahrer war offensichtlich betrunken - der Alkotest ergab einen Wert von fast 1,35 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, Führerschein und Fahrzeugschlüssel war der 43-Jährige erst einmal los.

Lesen Sie hier: A8 bei Sulzemoos - Anhänger erfasst Mann auf Seitenstreifen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren