Bei Wohnungsstreit in Petershausen: Frau soll Mann erstochen haben

Eine Frau (34) steht im Verdacht, ihren 27 Jahre alten Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung in Oberbayern erstochen zu haben.
| AZ, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Eine Frau (34) steht im Verdacht, ihren 27 Jahre alten Lebensgefährten in der gemeinsamen Wohnung in Oberbayern erstochen zu haben.

Petershausen - Die beiden seien in der Nacht auf Sonntag gegen 0.45 Uhr aus noch unbekannter Ursache in Streit geraten, teilte die Polizei mit. Mit einem Küchenmesser soll die 34-Jährige in Petershausen (Landkreis Dachau) dann auf den Mann eingestochen haben. Er starb trotz Reanimationsversuche noch vor Ort.

Ob zu dem Zeitpunkt auch Kinder in der Wohnung waren, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Die Beamten nahmen die Frau vorläufig fest. Sie soll spätestens am Montag wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes einem Haftrichter vorgeführt werden.

Lesen Sie auch: Polizei-Bus erfasst Heart-Gast bei Festnahme

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren