Aying: Streit zweier jugendlicher Gruppen eskaliert - Maßkrüge gestohlen

In Aying eskalierte ein Streit zweier Gruppen Jugendlicher. Dabei wurden einige leicht verletzt, ein 19-Jähriger wurde ins Krankenhaus gebracht. Gegen eine Gruppe wird zusätzlich wegen Diebstahls ermittelt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nach einem Streit zweier jugendlicher Gruppen wurde ein 19-Jähriger ins Krankenhaus gebracht.
dpa Nach einem Streit zweier jugendlicher Gruppen wurde ein 19-Jähriger ins Krankenhaus gebracht.

Aying - Am Freitag, den 14. April war eine fünfköpfige Gruppe Jugendlicher gegen ein Uhr nachts auf dem Heimweg von einer Feier. Sie liefen in Richtung Bahnhof Großhelfendorf, von wo aus sie mit der S-Bahn nach Höhenkirchen fahren wollten.

An der Ecke Bartenstraße/Obere Bahnhofstraße trafen sie auf eine andere, vierköpfige Gruppe junger Partybesucher. Es kam zum Streit der beiden Lager, da die fünfköpfige Gruppe mehrere Maßkrüge gestohlen hatte. Bei der Auseinandersetzung verletzten sich mehrere Jugendliche leicht.

Der Streit legte sich von allein, die vierköpfige Gruppe ging nach Hause. Die andere fuhr wie geplant nach Höhenkirchen, als ein 19-Jähriger über Kopfschmerzen klagte. Sie riefen den Notarzt, der junge Mann wurde in ein Münchner Klinikum gebracht. Dort blieb er zur Beobachtung über Nacht.

Wegen der gestohlenen Maßkrüge wurde Anzeige gegen die fünfköpfige Gruppe erstattet. Das Diebesgut gehörte offenbar der vierköpfigen Gruppe, die Mitglieder eines Burschenvereines sind. Sie erhielten die Maßkrüge unbeschädigt zurück.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren