Arztpraxis geht in Flammen auf

Vermutlich hat ein Wasserkocher den Brand in der Praxis verursacht. Den Schaden, den die Flammen dort und in benachbarten Räumlichkleiten anrichten, ist enorm.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Freiwillige Feuerwehr Ismaning bekam den Brand schnell unter Kontrolle.
dpa Die Freiwillige Feuerwehr Ismaning bekam den Brand schnell unter Kontrolle.

Vermutlich hat ein Wasserkocher den Brand in der Praxis verursacht. Den Schaden, den die Flammen dort und in benachbarten Räumlichkleiten anrichteten, ist enorm.

Ismaning - Einer 73- jährigen Nachbarin ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passierte. Als sie am Dienstag Rauch aus dem Fenster einer Arztpraxis in Ismaning steigen sah, reagierte sie sofort. Umgehend alarmierte sie die Bewohner des Wohn- und Geschäftshauses und rief die Feuerwehr.

Lesen Sie hier: Nach Flugzeugabsturz: Pilot verbringt die Nacht im Baumwipfel

Die Freiwillige Feuerwehr Ismaning löschte den Brand, der sich auf einer Ablage in einem Behandlungszimmer ausbreitete. Ein technischer Defekt an einem Wasserkocher hat das Feuer vermutlich entfacht. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Brandursache wurden von Brandfahndern der Münchner Kriminalpolizei übernommen.

Zum Brandzeitpunkt befanden sich keine Personen in der Praxis. Durch den Rußniederschlag entstand ein Sachschaden in erheblicher Höhe. Die Decke wurde durch den Brand teilweise beschädigt, weshalb auch ein Schaden in einer darüber liegenden Praxis zu verzeichnen ist. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge insgesamt auf 100.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren