Alling: Polizei erwischt rasenden Fahranfänger

Mit 105 Sachen ist ein 19-jähriger Mann durch Alling gerast – erlaubt sind dort eigentlich 50 Stundenkilometer. Prompt wurde der Fahranfänger von der Polizei erwischt – was jetzt auf ihn zukommt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Alling - Am Mittwochmittag führte die Germeringer Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle der Gilchinger Straße in Alling (Lkr. Fürstenfeldbruck) durch. Gleich die erste Tempoüberschreitung eines 19-jährigen Audi-Fahrers hatte es in sich. Der Fahranfänger war gerade dabei, eine Fahrzeugkolonne zu überholen, als ihn das Lasermessgerät erfasste.

Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei, gab der "sichtlich geknickte" Mann an, dass er glaubte, bereits außerorts zu fahren. Selbst dann wären die gemessenen 105 Stundenkilometer allerdings zu schnell gewesen.

Der Fahranfänger aus Fürstenfeldbruck hatte bereits vor der Geschwindigkeitsüberschreitung einen Punkt in der Verkehrsünderdatei in Flensburg, weswegen seine Probezeit bereits einmal verlängert wurde. Laut Polizei werden nach der Raserei nun zwei weitere Punkte hinzukommen, außerdem darf sich der 19-Jährige auf ein zweimonatiges Fahrverbot sowie ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro einstellen. Auch eine erneute Verlängerung der Probezeit ist möglich.

Lesen Sie auch: Mit Axt bewaffnet - Mann verschanzt sich in Haus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren