A995: Fünf Verletzte nach Massenkarambolage in der Nacht

Auf der A995 bei Unterhaching sind in der Nacht fünf Menschen bei einer Massenkarambolage verletzt worden. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Münchner Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.
Feuerwehr Die Münchner Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Auf der A995 bei Unterhaching sind in der Nacht fünf Menschen bei einer Massenkarambolage verletzt worden. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt.

Unterhaching - Auf Höhe der Anschlussstelle Unterhaching kollidierten am Dienstagabend auf der A995 fünf Fahrzeuge. Bei dieser Massenkarambolage wurden zwei Personen schwer und drei weitere leicht verletzt.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungsdienstkräften war im Einsatz und versorgte die Verletzten. Alle fünf Personen wurden in Münchner Kliniken transportiert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden. Drei Autos sind laut Feuerwehr ein Totalschaden.

Zum Schutz der Einsatzkräfte sowie zur vollständigen Beseitigung der Trümmer, die über eine Länge von 500 Metern verteilt lagen, wurde die Autobahn für drei Stunden komplett gesperrt.

Lesen Sie hier: Münchner Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf A8

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren