A99 bei Haar: Sattelzug verursacht schweren Unfall und flüchtet

Am Montagvormittag ist es auf der A99 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Sattelzug hatte bei einem Spurwechsel ein Fahrschulauto gerammt - der Lkw-Fahrer ergriff daraufhin die Flucht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der ungarische Sattelzug fuhr nach dem Unfall einfach davon. (Symbolbild)
Peter Steffen dpa/lni Der ungarische Sattelzug fuhr nach dem Unfall einfach davon. (Symbolbild)

Haar - Beim Spurwechsel auf der Autobahn hat ein Sattelschlepper auf der A99 bei Haar ein Fahrschulauto gerammt und anschließend Fahrerflucht begangen.

Wie die Polizei mitteilt, prallte der ungarische Lkw gegen das auf dem mittleren Fahrstreifen neben ihm fahrende Fahrschulauto. Dieses wurde wiederum auf den linken Fahrstreifen geschleudert, wo es zunächst gegen einen Kleinbus stieß und dann von zwei nachfolgenden Autos gerammt wurde. Die 76 Jahre alte Fahrerin eines der beiden Autos wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall auf der A99: Helikopter im Einsatz

Da der Gesundheitszustand der Frau zunächst unklar war, wurde ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle beordert. Hierzu musste die A99 Richtung Nürnberg für rund 20 Minuten gesperrt werden. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 50.000 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den flüchtigen Lkw-Fahrer. Bei Zeugenhinweisen zum gesuchten Sattelzug wird um Mitteilung an die Verkehrspolizeiinspektion Hohenbrunn 08120/7445-0 gebeten.

Lesen Sie auch: Weltkriegs-Phosphorgranate entzündet sich in Wald

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren