A8: Lkw-Anhänger komplett ausgebrannt - 100.000 Euro Sachschaden

Am Montagmorgen hat auf der Raststätte Hofoldinger Forst ein Lkw-Anhänger lichterloh gebrannt. Ein Sachschaden von rund 100.000 Euro ist entstanden.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Feuerwehr konnte den Lkw-Anhänger nicht mehr retten. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte den Lkw-Anhänger nicht mehr retten. (Symbolbild) © Stefan Sauer/dpa

Brunnthal - Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte sind beim Brand eines Lkw-Anhängers zerstört worden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ein Lkw-Fahrer aus Kassel fuhr am Montagmorgen auf der A8 in Richtung Salzburg, als ein Reifen des Anhängers platzte.

Auf der Raststätte Hofoldinger Forst kam das Gespann zum Stehen. Der Reifen hatte nach Angaben der Beamten inzwischen Feuer gefangen. Der 39-jährige Fahrer koppelte den Anhänger noch vom Lastwagen ab und versuchte mit einem Feuerlöscher die Flammen zu löschen. Doch der Anhänger brannte lichterloh. Mehrere Feuerwehren rückten zum Löschen an.

Nach Informationen der Polizei befanden sich auf dem Anhänger vor allem Waschmaschinen und anderen Haushaltsgeräte. Der 39-Jährige blieb unverletzt. Die Rastanlage musste für die Löscharbeiten voll gesperrt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren