A8 bei Brunnthal: Golf reißt Audi bei Auffahrunfall das Heck ab

Heftiger Unfall auf der A8 Richtung Salzburg: Nach einem Auffahrunfall prallt ein nachfolgendes Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit in ein Auto und reißt diesem das Heck ab. Die Unfallbeteiligten hatten angesichts des hohen Sachschadens Glück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.
Thomas Gaulke 14 Auf der A8 bei Brunnthal kam es in der Nacht auf Samstag zu einem heftigen Unfall.

Brunnthal - In der Nacht auf Samstag ist es auf der Autobahn A8 Richtung Salzburg zu einem heftigen Auffahrunfall gekommen. Ersten Informationen zufolge war zunächst ein Audi A2 in das Heck eines vorherfahrenden Autos geprallt und seitlich zum Stehen gekommen.

Kurz darauf rauschte ein VW Golf von hinten heran und prallte mit hoher Geschwindigkeit in die Seite des Audis, wodurch dessen Heck komplett abgerissen wurde. Beide Auffahrer kamen erst nach über 300 Metern zum Stehen, insgesamt erstreckte sich die Unfallstelle auf einen halben Kilometer Länge. Insgesamt wurden bei dem Unfall sechs Personen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Wie genau es zum dem Unfall kommen konnte ist derzeit noch unklar. Die A8 Richtung Salzburg musste während der Unfallaufnahme für zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Brunnthal: Münchnerin überschlägt sich mit Auto

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren