Überschlag verursacht und anschließend geflüchtet

Ein Mann weicht einem riskanten Überholmanöver auf der Gegenfahrbahn aus und überschlägt sich in einem Acker. Der Unfallverursacher fährt einfach weiter.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ein Mann weicht einem riskanten Überholmanöver auf der Gegenfahrbahn aus und überschlägt sich in einem Acker. Der Unfallverursacher fährt einfach weiter.

München – Am Montag hat ein Autofahrer auf der Staatsstraße 2070 zwischen Aying und Faistenhaar einen schweren Unfall verursacht und ist anschließend einfach weitergefahren. Der Leidtragende war ein 69-jähriger Münchner. Glücklicherweise wurde der Mann nur leicht verletzt.

Radfahrer stirbt vier Monate nach Sturz

Der 69-Jährige war gerade aus einem Waldstück gefahren, als der Unfallverursacher während eines riskanten Überholmanövers plötzlich auf der Gegenfahrbahn vor ihm auftauchte. Der Mann konnte gerade noch ausweichen, verlor beim Gegenlenken im Bankett aber die Kontrolle über seinen Opel, schleuderte von der Straße und überschlug sich mehrfach. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise bitte an das Unfallkommando der Polizei, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren