U3 und U6 werden unterbrochen: MVG kündigt Großbaustelle im Frühjahr an

Ab März heißt es auf den Linien U3 und U6 wieder SEV statt U-Bahn. An der Implerstraße werden Weichen und Schienen erneuert – und das sorgt für massive Einschränkungen im Fahrplanablauf.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare 1 – Artikel empfehlen
Auf den U-Bahnlinien 3 und 6 kommt es zu Beeinträchtigungen. (Symbolbild)
Auf den U-Bahnlinien 3 und 6 kommt es zu Beeinträchtigungen. (Symbolbild) © dpa

München - Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) haben umfangreiche Sanierungsarbeiten angekündigt. Ab Mitte März werden Weichen, Kreuzungen und Schienen auf der Linie U3 und U6 erneuert. Fahrgäste müssen umsteigen. 

Die Bauarbeiten im Bereich der Haltestelle Implerstraße beginnen nach Angaben der MVG am 14. März und dauern bis zum 19. Juni 2022. Die Linien U3 und U6 werden zwischen Goetheplatz und Implerstraße unterbrochen. Dafür sollen Ersatzbusse fahren.  

U3 und U6 von Großbaustelle betroffen

Für Fahrgäste der U3 und U6 bedeutet das, dass sie jeweils umsteigen müssen. Die U3 wird während der Bauarbeiten auf dem südlichen Abschnitt nur zwischen Fürstenried West und Brudermühlstraße fahren, die U6 verkehrt vom Klinikum Großhadern kommend bis Implerstraße.

Im Norden Münchens verkehrt die U6 durchgehend zwischen Garching-Forschungszentrum und Goetheplatz. Die U3 fährt von Moosach kommend unter der Woche von circa 6 bis 20.30 Uhr und an Samstagen zwischen 10 und 19.30 Uhr nur bis zum Sendlinger Tor. In der übrigen Zeit fährt die Linie weiter bis zum Goetheplatz.

SEV für U-Bahn an Implerstraße

Fahrgäste müssen auf den Schienenersatzverkehr (SEV) im Baustellenbereich umsteigen und entsprechend mehr Zeit einplanen. Laut MVG soll die SEV-Linie U3 in einem Takt von bis zu 2,5 Minuten verkehren und die Bahnhöfe Brudermühlstraße, Implerstraße, Poccistraße sowie Goetheplatz verbinden und bis zum Hauptbahnhof weiterfahren. Dadurch würden sich eine "Vielzahl an Umsteigemöglichkeiten zu den U-Bahn-Linien U1, U2, U4, U5, U7 und U8 sowie zur S-Bahn-Stammstrecke" ergeben. 

Die SEV-Linie U6 wird dagegen als sogenannte Ringlinie die Haltestellen Implerstraße, Poccistraße, Goetheplatz und wieder zurück bedienen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren