U-Bahn in München: Pendelverkehr am Wochenende

Am Wochenende müssen Fahrgäste der Linien U3 und U6 einiges beachten. Neben den Einschränkungen wegen Arbeiten am Sendlinger Tor sind auch weiter draußen die Gleise gesperrt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Am Wochenende wird am Sendlinger Tor kräftig gebaut. Das hat Auswirkungen auf die U-Bahnlinien U3 und U6. Wie die MVG mitteilt, sind die Linien zwischen Samstag (23.März), 21 Uhr, bis Montag (25. März), 5 Uhr, unterbrochen.

Ursache dafür sind die Arbeiten im Gleisbereich und an den U-Bahnsteigen. Der Betrieb auf der U3/U6 läuft während der Bauzeiten folgendermaßen:

  • Die U3 ist zwischen Münchner Freiheit und Goetheplatz unterbrochen. Die Züge fahren nur zwischen Moosach und Münchner Freiheit sowie zwischen Goetheplatz und Fürstenried West.
  • Die U6 ist zwischen Odeonsplatz und Implerstraße unterbrochen. Die Züge fahren nur zwischen Garching-Forschungszentrum bzw. Fröttmaning und Odeonsplatz sowie zwischen Implerstraße und Klinikum Großhadern
  • Zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz fährt nur ein Pendelzug im 15-Minuten-Takt.

Mögliche Ausweichrouten:

  • Alternative zur U3: Für Fahrten zwischen der Innenstadt und Moosach wird empfohlen, auch die U2 ab/bis Scheidplatz zu nutzen. Außerdem bietet sich die U1 ab/bis Olympia-Einkaufszentrum als Alternative an. Richtung Fürstenried West ist je nach Uhrzeit auch die S7 bis Obersendling (S-Bahnhof Siemenswerke) eine Möglichkeit.
  • Alternative zur U6: Für Fahrten in Richtung Garching/Fröttmaning wird empfohlen, bis Odeonsplatz auf die U4/U5 auszuweichen. Richtung Großhadern bietet sich gegebenenfalls bis zum Harras die S7 als Alternative an.
  • Umfahrung mit dem Bus-CityRing: Mit Umstieg an den Haltestellen Giselastraße bzw. Universität und Goetheplatz kann der von den Bauarbeiten betroffene U-Bahn-Abschnitt in der Innenstadt mit den Buslinien 58 und 68 (CityRing) umfahren werden.

Am Sonntag: Schleifarbeiten auf der Linie U6

Zeitgleich mit den Arbeiten am Sendlinger Tor werden am Sonntagabend auf der Linie U6 im Nordosten die Gleise abgeschliffen. An insgesamt zehn Abenden im März und April sind daher ab 22.30 Uhr die Gleise gesperrt. Von Sonntag (24. März) bis Donnerstag (28. März) fährt deshalb zwischen Studentenstadt und Garching Forschungszentrum der Schienenersatzverkehr (SEV). Von Sonntag (31. März) bis Donnerstag (4. April) verkehrt der Bus zwischen Fröttmaning und Garching-Forschungszentrum.

Lesen Sie auch: Das große U-Bahn-Kiosk-Sterben und die Ursachen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren