Tourist zeigt Polizisten den "Hitler-Gruß"

Er sollte nur sein zelt abbauen, doch der Litauer reagierte aggressiv: Mit den Worten "Nazis" und "Rassisten" beschimpfte der Mann auf der Durchreise die Polizeibeamten. Dann zeigte er noch den Hitlergruß.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei sucht nach dem Mann, der den Amerikaner niederschlug.
Berny Meyer Die Polizei sucht nach dem Mann, der den Amerikaner niederschlug.

MÜNCHEN - Er sollte nur sein zelt abbauen, doch der Litauer reagierte aggressiv: Mit den Worten "Nazis" und "Rassisten" beschimpfte der Mann auf der Durchreise die Polizeibeamten. Dann zeigte er noch den Hitlergruß.

Gegen elf Uhr am Samstag bemerkten zwei Beamtinnen der Münchner Reiterstaffel im Englischen Garten ein Zelt. Sie ritten zu der verbotswidrig aufgestellten Behausung und fanden dort einen 30-jährigen Touristen aus Litauen vor. Die beiden Frauen baten den Mann, sein Zelt abzubauen. Doch der dachte gar nicht daran und beschimpfte die Beamtinnen und die inzwischen hinzugezogenen Polizeikollegen mit den Worten "Rassisten, "Nazis" und ". Idioten". Um dem Ganzen noch eins draufzusetzen,zeigte er den Ordnungshütern mehrmals den "Hitler-Gruß".

Damit hatte der Tourist, der angab, per Anhalter auf dem Weg nach Salzburg zu sein, den Bogen überspannt. Er verbrachte den Tag und die darauf folgende Nacht hinter Gittern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren