Todespfleger aus München am Mittwoch im ZDF bei Aktenzeichen XY

Von vielen Stellen wurde es schon vermutet, jetzt ist es offiziell: Der Fall des Münchner Todespflegers wird Thema bei der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY".
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Grzegorz W. steht im Verdacht, mehrere Morde begangen zu haben. Wer kann Aussagen zu Arbeit und Wirken des Mannes in Deutschland machen?
ho Grzegorz W. steht im Verdacht, mehrere Morde begangen zu haben. Wer kann Aussagen zu Arbeit und Wirken des Mannes in Deutschland machen?

München - Der Fall des in München unter Mordverdacht inhaftierten Hilfspflegers wird am Mittwoch (28. März, 20:15 Uhr) Thema in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" sein.

Die Staatsanwaltschaft München I hatte bereits vor einer Woche angekündigt, mithilfe der Sendung weitere Hinweisgeber in dem Fall suchen zu wollen. Mehr als 50 Orte bundesweit sind im Zuge einer Öffentlichkeitsfahndung laut Anklagebehörde gemeldet worden, an denen der Hilfspfleger gearbeitet haben soll.

Dem Polen wird vorgeworfen, in Ottobrunn bei München einen 87-jährigen Pflegebedürftigen mit Insulin getötet zu haben. Nach seiner Festnahme hatte die Polizei bei dem Beschuldigten zwei EC-Karten des Toten samt Geheimnummern gefunden. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten kurz darauf deutschlandweit um Hinweise zu anderen Aufenthalts- und Beschäftigungssorten des Hilfspflegers gebeten.

Wer kennt Todespfleger Grzegorz Stanis³aw Wolsztajn?

In bundesweit neun weiteren Todesfällen prüft die Staatsanwaltschaft einen Zusammenhang. Zwei Leichen wurden bereits exhumiert.

Weitere News aus München finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren