Tod im Ski-Urlaub: Schneeballschlacht - Münchner (16) stirbt auf Bahnsteig in St. Johann

Eine Schneeballschlacht am Bahnhof in St- Johann hat einen jungen Ski-Urlauber aus München das Leben gekostet. Der 16-Jährige war auf einen Güterwaggon geklettert und hatte einen Stromschlag erlitten. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rettungskräfte waren schnell vor Ort, konnten für den Jungen aber nichts mehr tun.
Zoom Tirol 8 Rettungskräfte waren schnell vor Ort, konnten für den Jungen aber nichts mehr tun.
An diesem Bahnsteig geschah das Unglück - der Bub aus München war sofort tot.
Zoom Tirol 8 An diesem Bahnsteig geschah das Unglück - der Bub aus München war sofort tot.
Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Zoom Tirol 8 Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Zoom Tirol 8 Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Zoom Tirol 8 Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Zoom Tirol 8 Am Morgen nach dem tödlichen Unfall: der Güterwaggon steht auf einem Gleis im Bahnhof St. Johann.
Der Bahnsteig in St. Johann: Hier kam es zum tragischen Unglück.
Zoom Tirol 8 Der Bahnsteig in St. Johann: Hier kam es zum tragischen Unglück.
Der Bahnsteig in St. Johann: Hier kam es zum tragischen Unglück.
Zoom Tirol 8 Der Bahnsteig in St. Johann: Hier kam es zum tragischen Unglück.

Eine Schneeballschlacht am Bahnhof in St. Johann hat einen jungen Ski-Urlauber aus München das Leben gekostet. Der 16-Jährige war auf einen Güterwaggon geklettert und hatte einen Stromschlag erlitten. 

St. Johann – Tragisches Ende eines Ski-Urlaubs: In der Nacht auf Donnerstag ist in St. Johann in Tirol ein 16-jähriger Bub aus München ums Leben gekommen. Er hatte sich laut Landespolizeidirektion Tirol gegen 1:30 Uhr mit einer Freundin am Bahnhof aufgehalten. Als sich das Mädchen am Bahnsteig auf eine Bank gesetzt hatte, sei der Junge auf einen Güterwaggon geklettert und habe aus Spaß mit Schneebällen nach seiner Begleiterin geworfen. Dabei sei er einer Oberleitung zu nahe gekommen. 

"Es kam zu einem Stromüberschlag, auch ohne Berühren der Leitung", sagte ein Polizeisprecher. Rund 15.000 Volt zuckten durch den Körper des Münchners. Er starb sofort, der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Laut der Tiroler Tageszeitung war die Mutter des Todesopfers nicht dabei als das Unglück geschah. Sie wurde noch in der Nacht über den tragischen Tod ihres Sohnes informiert.

St. Johann in Tirol - hier geschah das Drama

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren