Tänzerin sticht Freund nieder – mehrjährige Haftstrafe

Eine 34 Jahre alte Tänzerin ist vom Münchner Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine 34 Jahre alte Tänzerin ist vom Münchner Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung an ihrem Lebensgefährten zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. (SYMBOLBILD)
dpa/fotolia Eine 34 Jahre alte Tänzerin ist vom Münchner Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung an ihrem Lebensgefährten zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. (SYMBOLBILD)

Eine 34 Jahre alte Tänzerin ist vom Münchner Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung an ihrem Lebensgefährten zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden.

München – Ihre Tat liege nur knapp unter der Grenze zu einem Tötungsdelikt, begründete das Gericht am Freitag sein Urteil. Die Tänzerin eines Animierlokals hatte ihrem damaligen Freund am 22. November 2011 bei einem Streit ein Küchenmesser in den Rücken gestoßen, die Klinge drang bis in den Brustraum ein.

Das Gericht billigte der Angeklagten erheblich verminderte Schuldfähigkeit zur Tatzeit zu. Zur Tatzeit hatte sie einen Alkoholspiegel von mehr als zwei Promille. Ein Psychiater bescheinigte ihr eine emotional instabile Persönlichkeit und Abhängigkeit von Suchtstoffen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren