Streit ums neue Hotel Königshof geht weiter

Auch wenn sein erster Entwurf vom neuen Königshof auf einhellige Ablehnung stößt, ist Wolfgang Lorch, der Architekt, zufrieden
| jl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der erste Entwurf (rechts) für den neuen Königshof ist erstmal durchgefallen...
Feindt/Lorch 13 Der erste Entwurf (rechts) für den neuen Königshof ist erstmal durchgefallen...
Geschmacksfrage: Streit ums neue Hotel Königshof geht weiter - München - Abendzeitung München
13
So sieht der Entwurf aus: Die „grüne Krone“ ganz oben kommt allerdings bei der Stadtgestaltungskommission nicht gut an.
Visualisierung: Wandel Hoefer Lorch Architekten 13 So sieht der Entwurf aus: Die „grüne Krone“ ganz oben kommt allerdings bei der Stadtgestaltungskommission nicht gut an.
Ein Holz-Modell veranschaulicht, wie sich der Neubau in seine Umgebung einfügen würde.
Gregor Feindt 13 Ein Holz-Modell veranschaulicht, wie sich der Neubau in seine Umgebung einfügen würde.
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Königshof 13 So luxuriös residieren Gutbetuchte im Königshof und in seinen Suiten - Die Bilder
Das Luxushotel Königshof am Stachus wird komplett neugebaut. Aber wie?
Petra Schramek 13 Das Luxushotel Königshof am Stachus wird komplett neugebaut. Aber wie?
Das Luxushotel Königshof am Stachus wird komplett neugebaut
Petra Schramek 13 Das Luxushotel Königshof am Stachus wird komplett neugebaut

 

Auch wenn sein erster Entwurf vom neuen Königshof auf einhellige Ablehnung stößt, ist Wolfgang Lorch, der Architekt, zufrieden

München - Eine „grüne Krone“ für den Königshof – diese Idee hat Architekt Wolfgang Lorch am Dienstag vor der Stadtgestaltungskommission vorgestellt. Und kam damit nicht gut an.

Von „Schnapsidee“ bis „albern“ reichte die Kritik der Stadträte und Architekten, die in dem Gremium sitzen (AZ berichtete). Am Tag danach ist der Saarbrücker Architekt trotzdem guter Dinge. „Wir sind nicht unglücklich mit der Kommissions-Entscheidung. Die ist gut“, sagt Lorch. Er habe ja bloß eine Vorstudie gezeigt. Und jetzt, nach den Anregungen, habe er eine Basis für einen Entwurf. In seiner Präsentation hatte er dem Hotel ein Terrassengeschoss aufgesetzt – das sollte von einem Metallgeflecht umgeben und begrünt sein. Der Vorschlag fiel durch. Krachend.

Nun sagt Lorch: „Die grüne Krone ist vom Tisch.“ Stattdessen plant er, dass der Königshof mit einem Loggia-Geschoss endet. Von dort oben sollen Gäste des Sterne-Restaurants den Blick über die Stadt genießen können.

Die Kommission bat den Architekten außerdem, „die Ausprägung einer Beletage zu überdenken“. Einige Mitglieder hängen nämlich an dem „Bauchladen“, den das jetzige Gebäude hat. Gemeint ist damit die verglaste Auswölbung der Fassade, dort wo bisher das Restaurant liegt. Diesem Wunsch will Lorch nun insofern nachkommen, als die Hotel-Lobby im ersten Stock sich „stärker zum Stachus hin orientieren“ soll.

Im Erdgeschoss sind übrigens Ladenlokale geplant. Nach der Sitzung ist der Architekt, dessen Büro „Wandel Hoefer Lorch“ auch den St.-Jakobs-Platz neu gestaltet hat, in zweierlei Hinsicht erleichtert: „Niemand hat den Königshof zu einem Kleinod der 50er Jahre verklärt.“

Einem Abriss steht also nichts im Wege. Und: Niemand hatte etwas dagegen, dass der Königshof am Stachus wächst. Er soll acht Meter höher werden als bisher. Mancher der Experten hätte sich sogar noch mehr vorstellen können. Aber Lorch findet: „Höher sollte man nicht gehen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren