Streit eskaliert: Taxler in München rassistisch beleidigt und geschlagen

Am Dienstagabend ist es zwischen einem Taxler und einem Fahrgast zu einem Streit gekommen. Zunächst beschwerte sich der Mitfahrer über den Fahrstil. Dann rastete er völlig aus und schlug den Taxler.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Der Taxifahrer wurde von seinem Fahrgast angegriffen. (Symbolbild)
Der Taxifahrer wurde von seinem Fahrgast angegriffen. (Symbolbild) © Rene Ruprecht/dpa

München - Am Dienstagabend ist ein Münchner Taxifahrer von einem Fahrgast beleidigt und angegriffen worden. Schon während der Fahrt wurde sein Mitfahrer aggressiv.

Wie die Polizei berichtet, verständigte der 46-jährige Taxifahrer gegen 20.40 Uhr per Notruf die Polizei. Der Mann, wohnhaft in München mit togolesischen Wurzeln, sei zunächst wegen seines Fahrstils von einem 58-jährigen Fahrgast angepöbelt worden. Später sei er auch noch rassistisch beleidigt worden. Sätze wie "Penner, geh zurück nach Afrika" und noch schlimmere Äußerungen sollen gefallen sein.

Lesen Sie auch

Fahrgast beleidigt Taxifahrer rassistisch und schlägt dann zu

Dem nicht genug: Als der 46-Jährige seinen Wagen anhielt, soll der Fahrgast den Taxler ins Gesicht geschlagen haben.

Die Polizei nahm den 58-Jährigen vorübergehend fest. Er wurde wegen Volksverhetzung und eines Körperverletzungsdelikts angezeigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren