Streetworker wird Münchens neuer Nachtbürgermeister

Ein Streetworker soll ab Juni Konflikte zwischen Anwohnern und Feiernden in München schlichten.
| Christina Hertel
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Der Münchner Nachtbürgermeister heißt offiziell "Koordinator für nächtliches Feiern".
Der Münchner Nachtbürgermeister heißt offiziell "Koordinator für nächtliches Feiern". © Peter Kneffel/dpa

München - Ab Juni hat München einen Nachtbürgermeister. Offiziell heißt diese Stelle "Koordinator für nächtliches Feiern" und soll bei Konflikten zwischen Anwohnern und Gastronomie vermitteln.

Die Grünen hatten die Stelle bereits 2018 beantragt, 2019 wurde sie genehmigt. Doch erst jetzt steht fest, wer sie bekommen hat.

Lesen Sie auch

Wie Grünen-Stadträtin Clara Nitsche verriet, wird der Streetworker Kay Mayer Nachtbürgermeister.

Seit 2015 leitet er die Streetwork-Einrichtung ConAction. Sein Team setze sich dafür ein, dass Jugendlichen die Tür in eine bessere Zukunft geöffnet wird, heißt es auf der Homepage.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren