Starnberger See: 13-jähriger Münchner vermisst!

Sein Boot wurde nach dem Training verlassen im Wasser treibend aufgefunden. Die Polizei sucht einen 13-jährigen Münchner, der am Starnberger See beim Ruder-Training war.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ruderer am Starnberger See: Die Polizei sucht nach einem 13-Jährigen. Der Junge wird sein Sonntag vermisst. Nur sein leeres Boot wurde gefunden.
dpa Ruderer am Starnberger See: Die Polizei sucht nach einem 13-Jährigen. Der Junge wird sein Sonntag vermisst. Nur sein leeres Boot wurde gefunden.

Starnberg/München - Drama um einen 13-jährigen Buben am Starnberger See! Der Schüler aus München war Sonntagnachmittag mit Vereinsmitgliedern beim Rudertraining auf dem See unterwegs. Nach Beendigung des Trainings gegen 18.15 Uhr, wurde sein Fehlen festgestellt. Sein Boot wurde kurze Zeit später verlassen im See treibend aufgefunden.

Lesen Sie hier: Wohl kein Unfall: Auto fährt in Menschengruppe in Café

Intensive Suchmaßnahmen der Polizei mit Polizeihubschrauber, Booten und Suchhunden, Feuerwehr, DLRG und Wasserwacht führten in der Nacht nicht zum Auffinden des Vermissten. Die Suche wird heute Früh mit starken Kräften fortgesetzt. Dabei wird die Polizeiinspektion Starnberg wieder durch Rettungsdienste, Wasserwacht, BRK und DLRG unterstützt.

Die Vermisstensuche wird von der PI Starnberg geleitet.

Lesen Sie hier: Todeswand im Starnberger See: Zwölftes Opfer

Der Vermisste ist 13 Jahre alt, wirkt älter, 193 cm groß, schlank, Hellbraune bis dunkelblonde lockige Haare und trug Sportbekleidung (lange Sporthose, eventuell weißes T-Shirt.

Hinweise auf den Verbleib des Schülers werden bei der PI Starnberg unter der Rufnummer 08151 / 364 – 0 erbeten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren