Stammstrecke wieder frei: Pendlerverkehr durch Verspätungen beeinträchtigt

Trotz der Aufhebung der Streckensperrung läuft der Schienenverkehr im Münchner Osten derzeit noch nicht wieder reibungslos. Verspätete Züge und Streckenausfälle sind die Folge der morgendlichen Sperre.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Die Stammstrecke ist wieder freigegeben, S-Bahnen fahren aber teils mit 20 Minuten Verspätung (Symbolbild)
Die Stammstrecke ist wieder freigegeben, S-Bahnen fahren aber teils mit 20 Minuten Verspätung (Symbolbild) © Frank Leonhardt/dpa

München - Der Zugverkehr fährt wieder, doch noch leidet der morgendliche Pendelverkehr nach wie vor unter Störungen: Die Stammstrecke war zwischen Laim und Rosenheimer Platz bis etwa 9.45 Uhr gesperrt - ist aber inzwischen wieder freigegeben. Grund waren Renovierungsarbeiten, die den Zugverkehr lahmlegten. Verspätungen von derzeit noch bis zu 20 Minuten sind die Folge.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Teilausfälle dauern an

Die S-Bahnen der Linien S 3, S 4, S 6 und S 7 verkehren wieder auf der Stammstrecke, allerdings noch ohne Halt am Rosenheimer Platz. 

Derzeit kommt es auch immer noch zu einer abweichenden Linienführung der S1, S2 und S8, sowie zu Verspätungen und Teilausfällen.

Die S 2 wird zwischen Obermenzing und München Ost umgeleitet, die S 8 wird zwischen München-Pasing und München Ost. Die Haltestellen Leuchtenbergring und Berg am Laim entfallen.

Die S-Bahnen der Linie S 1 beginnen und enden weiterhin in Moosach. Die MVG empfiehlt, die U-Bahnlinien U 2 ab München Hbf bis Feldmoching oder U 3 ab Marienplatz bis Moosach zu nutzen und dort in die Linie S 1 Freising/Flughafen umzusteigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare