Stammstrecke gesperrt: Lage im Münchner Verkehr am Samstag - Weichenstörung

Zu den geplanten Wartungsarbeiten kam unvorhergesehen noch eine Weichenstörung: Die Lage im Münchner Bahnverkehr war am Samstag äußerst angespannt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf der Stammstrecke muss mal wieder gebaut werden, es kommen Busse statt der S-Bahn zum Einsatz. In der U-Bahn wird's voll. (Archivbild)
dpa Auf der Stammstrecke muss mal wieder gebaut werden, es kommen Busse statt der S-Bahn zum Einsatz. In der U-Bahn wird's voll. (Archivbild)

Zu den geplanten Wartungsarbeiten kam unvorhergesehen noch eine Weichenstörung: Die Lage im Münchner Bahnverkehr war am Samstag äußerst angespannt.

München - Fahrgäste im Münchner Nahverkehr haben am Samstag viel Geduld gebraucht: Die S-Bahn-Stammstrecke ist seit dem späten Freitagabend wegen Wartungs- und Reparaturarbeiten für 54 Stunden bis Montagfrüh gesperrt. Alles laufe planmäßig, sagte eine Bahnsprecherin am Samstagmittag. Auch der Ersatzverkehr mit Bussen zwischen München-Pasing und Ostbahnhof "läuft gut".

Zusätzliche Zugausfälle

Allerdings kam es bei zwei anderen Linien, wo S-Bahnen fuhren, am Samstagvormittag wegen einer Weichenstörung in München-Pasing zu Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen. Ein Chaos habe es trotz der ohnehin angespannten Verkehrslage aber nicht gegeben, so die Bahn.

Noch bis Montag gegen 4.30 Uhr müssen tausende Fahrgäste der S-Bahn auf Busse, Tram, U-Bahn oder Regionalzüge umsteigen, um in die Münchner Innenstadt zu kommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren