Zwei versuchte Einbrüche geklärt

Bereits im September 2013 versuchte ein zunächst unbekannter Täter die Tür eines Nagelstudios an der Wolfratshauser Straße in München aufzuhebeln.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Sendling - Aus nicht bekannten Gründen lies er jedoch von seinem Vorhaben ab und entfernte sich. Bei der Tatortaufnahme konnte ein Einkaufsbon eines Baumarktes sichergestellt werden. Und der sollte später noch eine wichtige Rolle spielen.

Denn zwei Tage später wurde ein 23-jähriger Italiener bei dem Versuch, einen Blumenladen in der Kreillerstraße aufzubrechen, gestört. Er lies von seinem Vorhaben ab, warf sein Tatwerkzeug weg und flüchtete.

Beamte der Polizeiinspektion 24 konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Das weggeworfene Tatwerkzeug wurde sichergestellt. Bei seiner Vernehmung als Beschuldigter räumte er den Einbruchsversuch in den Blumenladen ein.

Da der Italiener in der Bundesrepublik Deutschland ohne festen Wohnsitz ist, erging gegen ihn Haftbefehl.

Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Barcode auf dem aufgefundenen Kassenzettel identisch mit dem Barcode auf dem Meißel ist, der bei dem Einbruchversuch in der Kreillerstraße weggeworfen und sichergestellt wurde.

Der Tatverdächtige wurde deshalb von der Kriminalpolizei nochmals als Beschuldigter vernommen. Bei dieser Vernehmung räumte er auch den zweiten Einbruchsversuch ein.

"!Als Motiv dürfte seine Arbeits- und Mittellosigkeit anzusehen sein", heißt es bei der Polizei.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren