Zwei Männer rauben hilflosen Rentner (88) aus

In Berg am Laim wird ein Rentner ausgeraubt. Erst als er denkt er sei sicher, bemerkt er, dass er bestohlen wurde.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ohne dass es der Rentner bemerkte, klaute einer der Täter dem 88-Jährigen den Geldbeutel.
dpa Ohne dass es der Rentner bemerkte, klaute einer der Täter dem 88-Jährigen den Geldbeutel.

In Berg am Laim wird ein Rentner ausgeraubt. Erst als er denkt er sei sicher, bemerkt er, dass er bestohlen wurde.

Berg am Laim – Feiger Angriff auf einen hilflosen Rentner in Berg am Laim. Es war bereits am Montag, als der 88-Jährige mit seinem Erwachsenen-Dreirad von der Baumkirchnerstraße kommend auf dem Nachhauseweg Richtung Hansjakobstraße war.

Etwa auf Höhe der Einmündung Josef-Ritz-Weg stellten sich ihm zwei unbekannte Männer in den Weg. Einer der Täter bedrohte den Mann mit einem Messer und forderte Geld. Gleichzeitig stahl der zweite Täter, ohne dass es der Rentner merkte, den Geldbeutel aus dessen Tasche im Fahrradkorb.

Lesen Sie hier: Frau beobachtet: Obdachloser onaniert vor Patentamt

Als sich die beiden Räuber aus dem Staub machten, dachte der Senior, er wäre noch einmal glimpflich davon gekommen. Dass er bestohlen wurde, merkte er erst, als er zuHause in seine Stofftasche sah. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Täterbeschreibung: Der Senior konnte nur eine vage Beschreibung abgeben: Beide Täter waren männlich, ca. 50 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kräftige bzw. untersetzte Figur, sprachen gebrochenes Deutsch mit slawischem Akzent. Die Täter waren bekleidet mit hellem Hemd und dunkler Hose.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren