Zündler verschmort Reifen von Polizeiauto

Feuerteufel in Haidhausen: Zwei Polizeibeamte haben Sonntagnacht einen brennenden Grillanzünder auf dem Vorderreifen ihres Dienstwagens bemerkt. Ein Verdächtiger wurde bereits verhaftet.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizisten bemerkten den Brand am eigenen Dienstwagen (Symbolbild).
dpa Die Polizisten bemerkten den Brand am eigenen Dienstwagen (Symbolbild).

Haidhausen - In der Nacht zum Montag, gegen 02.20 Uhr bemerkten zwei Polizisten einen brennenden Grillanzünder auf dem rechten Vorderreifen ihres Dienst-Mercedes

Obwohl der Brand frühzeitig bemerkt und gelöscht werden konnte, entstand am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro - der Reifen ist angeschmor und der Radkasten geschmolzen.

Das Polizeiauto war in der Kellerstraße geparkt, die Beamten waren zur Fahrzeugwache vor Ort. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung kontollierten die Beamten gegen 02.45 Uhr einen 19-jähriger Münchner in unmittelbarer Tatortnähe.

Nachdem die Polizisten an seinen Händen Brandgeruch bemerkten, der junge Mann zwei Feuerzeuge mit sich führte und keine schlüssige Erklärung für den Brandgeruch an seinen Händen abgeben konnte, wurde ihm die vorläufige Festnahme erklärt.

Ob der 19-Jährige für die Brandstiftung verantwortlich ist, müssen kriminaltechnische Untersuchungen an seiner Kleidung und an den Feuerzeugen noch ergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren