Zigarettenautomat gesprengt! - Täter auf der Flucht

Anwohner in der Schloß-Berg-Straße in München-Giesing hören einen lauten Knall - der Täter rennt weg. Ein Zigarettenautomat ist gesprengt worden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei ermittelt wieder wegen eines Vandalismus-Falls in Giesing.
dpa Die Polizei ermittelt wieder wegen eines Vandalismus-Falls in Giesing.

Obergiesing - Wenn es in Giesing laut knallt, ist öfter mal Pyrotechnik im Einsatz. So auch am Dienstagnachmittag, allerdings nicht wie sonst üblich rund ums Grünwalder Stadion, sondern weiter südlich an der Schloß-Berg-Straße. Dort hören mehrere Anwohner gegen 17.30 Uhr ein Geräusch, das sich als Explosion herausstellt. Als die Polizei eintrifft, stellt sie fest: Ein Zigarettenautomat ist gesprengt worden. Die Einzelteile des Apparats liegen in alle Richtungen verstreut, einige davon wurden mehrere Meter weit davongeschleudert. Verletzt wurde bei der Detonation wohl glücklicherweise niemand.

Wer an dem Automaten zugange war, ist bislang nicht geklärt. Ein Anwohner konnte zwar noch beobachten, wie eine Person wegrannte, konnte sie aber nicht genau erkennen. Ob der Zigaretten-Sprenger etwas mitnehmen konnte, wird von der Polizei ebenfalls noch geprüft.

Vermehrte Fälle von Vandalismus in Giesing

Zu Jahresbeginn hatte es eine Häufung von Aufbrüchen bei Zigarettenautomaten im gesamten Stadtgebiet gegeben (AZ berichtete). Im April wurden vier junge Burschen in Obergiesing ertappt, wie sie gegen einen Automaten traten, bis daraus die Münzen fielen. Damals machte unter Jugendlichen das Gerücht die Runde, dass durch Treten gegen eine bestimmte Stelle des Gehäuses eines Automaten an das Geld zu kommen sei. Pyrotechnik kam bei den etwa 60 registrierten Fällen nicht zum Einsatz.Allerdings kommt es in Giesing in den vergangenen Monaten vermehrt zu Vandalismus. Häuserwände werden mit antifaschistischen Parolen besprüht wie etwa: "Giesing bleibt militant" - oder "Ihr wollt ein schickes Giesing - Hass könnt ihr haben". Zudem kam es rund um die Tegernseer Landstraße häufiger vor, dass Gegenstände wie Reifen in Brand gesetzt wurden. Die Feuerwehr wurde einige Male gerufen, um Mülleimer oder Müllcontainer zu löschen.

Lesen Sie hier: Weitere Meldungen aus den Münchner Stadtvierteln

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren