Wohnen für Alleinerziehende und Angestellte

Die Wohnbaugesellschaft Gewofag ersetzt ein leer stehendes Gebäude in der Wagnerstraße durch einen Neubau - und zwar durch ein "innovatives Wohnprojekt".
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Haus Wagnerstraße 3 wird abgerissen und der Neubau zum "innovativen Projekt".
Google Street View Das Haus Wagnerstraße 3 wird abgerissen und der Neubau zum "innovativen Projekt".

Schwabing - Die Gewofag wird an der Wagnerstraße in Schwabing ein innovatives Wohnprojekt errichten.  Dazu wird an der Wagnerstraße 3 das bestehende Gebäude aus dem Jahr 1902 durch einen Neubau ersetzt. Von insgesamt acht Wohnungen stehen dort momentan sechs leer. Davon vermietet die Gewofag drei zu Beginn des kommenden Jahres vorübergehend, unter anderem an Studenten.

Die übrigen können zwischenzeitlich nicht vermietet werden, da die Herrichtungskosten zu hoch und damit eine Zwischenvermietung unwirtschaftlich wären. Im Neubau entstehen acht Wohnungen zwischen 60 und 120 QWuadratmeterm Wohnfläche für Alleinerziehende.

Zusätzlich errichtet die Gewofag im Erdgeschoss Flächen für eine so genannte "Münchner Großtagespflege", das heißt eine Kinderbetreuungseinrichtung, für zehn Kinder.

Die Gewofag investiert rund 3,7 Mio. Euro in das Bauvorhaben. „Mit dem Projekt an der Wagnerstraße geht die Gewofag laut Prokurist Sigismund Mühlbauer "ganz neue Wege. Alleinerziehende brauchen bezahlbaren Wohnraum, aber auch Möglichkeiten zur Kinderbetreuung in der Nähe. Dies schaffen wir bei diesem Bauvorhaben. Zwei Stellplätze für ein Carsharing-Angebot runden das Projekt ab“, so Mühlbauer.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren