Wo Lyrik auf guten Wein trifft

Was es alles gibt: Gerd Rindchen lädt in seinem Kontor zum „Wine Poetry Slam“ - einer Kombination aus Literatur und Wein.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Weinkenner und Poet: Gerd Rindchen.
az Weinkenner und Poet: Gerd Rindchen.

München - Gibt es unter den Literatur- und Lyrik-Liebhabern noch Zweifel, dass zwischen guten Gedichten und gutem Wein mitunter ein Zusammenhang zu konstruieren ist?

Alle News aus den Stadtvierteln

Falls ja, dann treten an diesem Donnerstag einige Weinkenner für den Beweis an – bei einem „Wine Poetry Slam“ in Rindchens Weinkontor in der Zenettistraße 11 auf dem Schlachthofgelände. Mit dabei ist neben Jürgen Wagenitz vom Weingut George und Deutschlands bekanntestem Weinblogger und Ress-Betriebsleiter Dirk Würtz auch Kontor-Inhaber Gerd Rindchen.

Der wird an diesem Abend moderieren – und bekennt vorher, dass er seit seinem 16. Lebensjahr „gelegentlich Auftritte oder Jobs als Schnelldichter“ übernommen hat: „Wie das funktioniert, können Sie sich an diesem Abend ansehen.“

Neben Literatur und Musik, wird beim "Wine Poetry Slam" auch musikalisch etwas geboten. Durch die Verpflichtung des gebürtigen New Yorker Jazz-Musikers Geoff Goodman kann Musik der Extraklasse versprochen werden. Die Anreise ist dabei nicht weit. Nachdem er 1979 zusammen mit Chris Hirson durch Europa gereist war, folgte anschließend der Umzug nach Deutschland. Seit 1986 lebt Goodman in München.

Alle News aus München

Karten kosten im Vorverkauf 19,50 Euro und an der Abendkasse 24,50 – inbegriffen sind die Weine, eine kleine Champagnerprobe und ein bayrisches Tapas-Buffet.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren