Westend: Passantin bei Baustellenunfall verletzt

Ein Betriebsunfall auf einer Baustelle hat am Dienstag schmerzhafte Folgen für eine Passantin gehabt. Die Frau musste mit Verbrühungen in ein Krankenhaus gebracht werden.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die 79-jährige Münchnerin wurde durch den Unfall an den Füßen verbrüht. (Symbolbild)
Nicolas Armer/dpa Die 79-jährige Münchnerin wurde durch den Unfall an den Füßen verbrüht. (Symbolbild)

Schwanthalerhöhe/Westend - Bei Bauarbeiten an der Heimeranstraße ist am Dienstag eine Fernwärmeleitung angebohrt worden. Dadurch ist laut Polizei etwa 100 Grad heißes Wasser auf den Gehweg gespritzt.

Obwohl ein sofort verständigter Mitarbeiter der Stadtwerke das Wasser abdrehte, wurde bei dem Unfall eine Passantin verletzt. Die 79-Jährige erlitt Verbrühungen an ihren Füßen und musste mit einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Münchner Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Lesen Sie auch:

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren