Waldtrudering: Brennendes Auto rollt während Löscharbeiten los

In einem Wohngebiet in Waldtrudering hat am Vormittag ein Auto gebrannt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr staunten nicht schlecht, als sich der Peugeot 407 während der Löscharbeiten in Bewegung setzte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Es wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens schätzt die Feuerwehr auf rund 10.000 Euro.
Es wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens schätzt die Feuerwehr auf rund 10.000 Euro. © Berufsfeuerwehr München

Waldtrudering - Aus bislang ungeklärter Ursache hat am Dienstagvormittag in der Phantasiestraße ein Peugeot 407 Feuer gefangen und ist zu großen Teilen ausgebrannt. 

Nach Angaben der Feuerwehr kam es in dem Wohngebiet gegen 10.20 Uhr "zu einem ausgedehnten Fahrzeugbrand". Dabei rollte das brennende Auto während der Löscharbeiten plötzlich einige Meter nach vorne. Möglicherweise sei es durch die Brandeinwirkung zu Fehlzündungen im Motorbereich gekommen, teilte die Feuerwehr mit.

Lesen Sie auch

Brennender Pkw: Sachschaden bei rund 10.000 Euro

Zur Brandbekämpfung war ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr im Einsatz. Im Anschluss an die Nachlöscharbeiten wurden die ausgelaufenen Betriebsstoffe durch die Feuerwehr aufgenommen, die Reinigung der stark verschmutzten Fahrbahn übernahm eine Fachfirma.

Es wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens schätzt die Feuerwehr auf rund 10.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren